Suche

Frequently Asked Questions

orig photo220654 2604368

  • Sind UWCs meine Sache?

Erst einmal solltest du dir wirklich im Klaren dar├╝ber sein, ob du f├╝r volle 2 Jahre auf ein UWC willst! Sich selbst als geeignet daf├╝r einzusch├Ątzen, ist Grundvoraussetzung, denn zwei Jahre im Ausland in einem internationalen Internat sind nicht jedermanns/-fraus Sache. Was alles Aufregendes passieren kann, wenn man mit Leuten aus ├╝ber 80 L├Ąndern, von Papua Neu Guinea bis Jamaika, von Argentinien bis zum n├Ârdlichsten, bewohnbaren Teil Kanadas, von Finnland bis Swaziland etc. zusammenlebt, soll sich jeder selbst ausmalen. Die Colleges sind auch akademisch gesehen eine Herausforderung, nicht zuletzt wegen Zeitmangels aufgrund verpflichtender, au├čerschulischer Aktivit├Ąten. Die Unterrichtssprache Englisch ist f├╝r ├ľsterreicherInnen in der Regel kein Problem. Wenn du es dir zutraust, das Abenteuer zu bestreiten, spielen nat├╝rlich auch die Eltern eine wichtige Rolle.

  • ... und wie bring' ich das meiner Familie bei?

Deine Eltern interessieren vielleicht folgende Punkte:

Die UWCs sind Internate mit einem liberalen und auf Eigenverantwortung basierendem System. Es stehen immer LehrerInnen und andere AnsprechpartnerInnen zur Verf├╝gung, um bei Problemen des Alltags, sowie bei schulischen Fragen zu helfen.

Finanziell deckt das Vollstipendium das meiste ab (siehe Finanzierung). Falls die restlichen Kosten zu belastend sind, bieten manche Colleges finanzielle Unterst├╝tzung. Teilstipendien k├Ânnen sehr unterschiedlich ausfallen - je nach Beitr├Ągen seitens der Stipendienstiftung, L├Ąnder und Eltern. Wichtig ist, dass die Finanzierung erst nach der Reihung der KandidatInnen zur Diskussion steht, d.h. finanzielle ├ťberlegungen sollen in keinem Fall die Bewerbung be- bzw. verhindern!

Aus deiner Zeit an einem UWC bleiben dir lebenslang Kontakte und Freundschaften erhalten, du bist in einer au├čergew├Âhnlich guten Position, dich in einer globalisierten Welt zurechtzufinden und etwas zu ihrer Verbesserung beizutragen.

  •  Kann ich mich auch f├╝r 1 Jahr bewerben?

Nein. Der Besuch eines UWC ist als ganzheitliches Oberstufenmodell konzipiert. Somit werden UWC Pl├Ątze grunds├Ątzlich nur f├╝r zwei Jahre vergeben.

  • Wie w├Ąhle ich ein College?

Wenn du einen Alumni von egal welchem College fragen w├╝rdest, welches College das beste sei, w├╝rde jede/r dir antworten, dass es sein/ihr College ist! In Wahrheit ist jedes College ein Unikat, obwohl dieselben Ideale und Ideen dahinter stecken und das Lern- und Lebenskonzept gleich ist. Schau dir die einzelnen Websites an und h├Âre auf dein Herz!

  • Wie viele College-Pr├Ąferenzen kann ich auf der schriftlichen Bewerbung angeben?

Du kannst alle Colleges entsprechend deiner "Hitliste" mit den Ziffern 1-12 kennzeichnen (wobei 1 deine erste Wahl sein sollte). Wenn es ein UWC gibt, das dich ├╝berhaupt nicht interessiert, kennzeichne es mit einer "0". F├╝r das 13. UWC in Venezuela kann man sich von ├ľsterreich aus zur Zeit nicht bewerben.

  • Kann ich mir mein College aussuchen?

Auf dem Bewerbungsformular kannst du angeben, welches College du besonders gern besuchen m├Âchtest. Wir bem├╝hen uns, die W├╝nsche der BewerberInnen zu erf├╝llen, k├Ânnen aber nichts versprechen. In Abh├Ąngigkeit von den zur Verf├╝gung stehenden College-Pl├Ątzen, m├╝ssen wir auch andere Colleges vorschlagen.

  • Kann ich mich f├╝r nur 1 College bewerben?

Ja. Allerdings sollte bei der Bewerbung um einen UWC Platz die Begeisterung f├╝r das Lern- und Lebenskonzept von UWC im Vordergrund stehen und dieses wird an allen Schulen auf ├Ąhnliche Weise umgesetzt. Oft wirst du auch nicht an das College deiner Wahl kommen! Flexibilit├Ąt ist also auch eine Voraussetzung!

  • Kann mir jemand beim Ausf├╝llen des Bewerbungsformulars helfen?

Es ist ratsam, deine Antworten erst einmal schriftlich zu formulieren, bevor du das Formular ausf├╝llst, und es kann hilfreich sein, wenn jemand es f├╝r dich durchschaut. Wir sind aber an dir interessiert, also ist es wichtig, dass du deine Ideen in deinen Worten ausdr├╝ckst.

  • Warum muss meine Bewerbung PDF-Format haben?

Die Bewerbung muss PDF-Format haben, da dieses von jedem Betriebssystem originalgetreu gelesen werden kann.

  • Wie wichtig sind gute Noten?

Ein ausgewogenes gutes Notenbild ist von Vorteil, da die Anforderungen an die Sch├╝lerInnen an den Colleges im Vergleich zu ihrer ├Âsterreichischen Schule leicht ansteigen. Das ist einerseits dadurch bedingt, dass die Unterrichts- und Verkehrssprache Englisch ist, und andererseits durch die Eingew├Âhnung in ein neues Schul- und Lernsystem. Au├čerdem sollen die Sch├╝lerInnen an den vielf├Ąltigen Collegeaktivit├Ąten teilnehmen und ihre "Services" aus├╝ben k├Ânnen, ohne dabei von Lernstress eingeschr├Ąnkt zu werden. Genauso wichtig wie die Noten sind soziales Engagement und Interesse!

  • Wie gut muss mein Englisch sein?

Da an den Colleges Englisch gesprochen und in dieser Sprache unterrichtet wird, helfen gute Sprachkenntnisse nat├╝rlich sehr. Trotzdem sind mangelnde Englischkenntnisse kein Hinderungsgrund f├╝r eine Bewerbung. Einige Sch├╝lerInnen aus anderen L├Ąndern lernen Englisch erst in den ersten Schulwochen. Einmal am College angekommen, holt man Defizite in der Regel schnell auf, auch wenn der Anfang dann etwas schwerer f├Ąllt. Im UWC in Costa Rica wird sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch unterrichtet. StipendiatInnen mit keinen oder geringen Spanisch Kenntnissen, nehmen vor Beginn des Schuljahres an einem intensiven Spanischkurs teil.

  • Muss meine Bewerbung auf Englisch sein?

Ja, die Bewerbung muss auf Englisch ausgef├╝llt werden, da die Colleges die Bewerbung im Falle der Aufnahme zugeschickt bekommen. In Ausnahmef├Ąllen d├╝rfen einzelne Referenzen auch auf Deutsch verfasst sein.

  • Kann ich mich auch bewerben, wenn ich k├Ârperliche behindert bin?

Ja, nat├╝rlich. Allerdings ist es hilfreich, wenn du bereits in der Bewerbung angibst, welche Hilfsmittel du im t├Ąglichen Leben brauchst, damit die Auswahlkommission dir einen Platz an dem f├╝r dich am besten geeigneten College zuteilen kann. Die Colleges in den USA und Norwegen sind infrastrukturell so ausgestattet, dass Sch├╝lerInnen, die beispielsweise auf einen Rollstuhl angewiesen, blind oder geh├Ârlos sind, problemlos am Collegeleben teilnehmen k├Ânnen.

  • Kann ich mich auch aus dem Ausland bewerben?

Ja, schriftlich schon. Allerdings musst du zu den Auswahlterminen in ├ľsterreich pers├Ânlich anwesend sein. Eine Teilnahme an der Auswahl via Telefon ist nicht m├Âglich.

  • Warum kann ich mich nicht f├╝r das College in Venezuela bewerben?

Der Schwerpunkt des Colleges in Venezuela liegt auf einer landwirtschaftlichen Ausbildung f├╝r Jugendliche vor allem aus lateinamerikanischen L├Ąndern, wobei die dreij├Ąhrige Ausbildung erst NACH der Hochschul-Reifepr├╝fung absolviert wird.

  • Kann ich mich auch ein zweites Mal bewerben?

Ja, nat├╝rlich, solange die Auswahlkriterien noch erf├╝llt werden ...

  • Warum muss ich in Sektion E der Bewerbung den Beruf meiner Eltern angeben?

Diese Information dient statistischen Zwecken.

  • Wann beginnt das Schuljahr und wie oft gibt es Ferien?

Das Schuljahr beginnt zwischen Mitte August und Anfang September. (Die einzige Ausnahme ist das UWC in Swaziland, dort beginnt das Schuljahr im J├Ąnner.) Die "Winterferien" dauern von Anfang Dezember bis Anfang Januar, und die "Sommerferien" von Ende Mai bis Mitte/Ende August. Die Zeiten k├Ânnen je nach College leicht von einander abweichen. In Waterford, Swaziland, das sich auf der S├╝dhalbkugel befindet, beginnen die Sommerferien schon im April und enden Anfang Juni, da das Schuljahr von J├Ąnner bis November l├Ąuft.

  • Kann ich in den Ferien heimkommen?

Ja. Sofern du nach Hause kommen willst und es finanziell f├╝r deine Eltern m├Âglich ist, kannst du in den meist drei Monate langen Sommerferien nach Hause kommen. In den meisten Colleges ist das auch ├╝ber die Weihnachtsferien m├Âglich.

  • Wie ist mein Stundenplan?

Das h├Ąngt ganz davon ab, was f├╝r F├Ącher du w├Ąhlst und welches College du besuchst. Auf jeden Fall ist Zeit f├╝r Aktivit├Ąten und Sozialleben eingeplant.

  • Was f├╝r au├čerschulische Aktivit├Ąten werden in den Colleges angeboten?

Grunds├Ątzlich werden sehr viele Aktivit├Ąten angeboten, von Sport (von Basketball ├╝ber Schwimmen bis Klettern und Segeln und vieles mehr) bis hin zu k├╝nstlerischen Aktivit├Ąten (Musik, Malen, Theater, Fotographie etc.). Nat├╝rlich bestehen von College zu College Unterschiede (z.B. bietet Kanada viel Wassersport an), aber es ist bestimmt f├╝r jeden etwas dabei.

  • Kann ich mein Musikinstrument weiter spielen?

Je nachdem, welches Musikinstrument du spielst, kannst du ├╝ber die Schule auch Musikstunden ausmachen. Es gibt quasi an jedem College auch Prober├Ąume und manche Schulen haben zum Beispiel einen eigenen Konzertsaal mit Fl├╝gel, auf dem du auch ├╝ben kannst, wenn du z.B. Klavier gelernt hast. Das italienische College bietet ein spezielles Musikprogramm an. Am besten Du schaust selbst auf die Seite vom UWC of the Adriatic.

  • Kann ich meinen Sport weiter betreiben?

Wenn du dich in ├ľsterreich sportlich in einem Verein bet├Ątigst, kannst du diesen Sport auf unterschiedlichste Weise weiter am College betreiben, sofern es die Lage des Colleges erlaubt. Leider ist es in den seltensten F├Ąllen m├Âglich, in einem lokalen Verein zu spielen oder zu trainieren. Ausgefallene Sportarten sind nat├╝rlich schwerer zu betreiben, erkundige dich am besten je nach College. Die meisten haben z. B. einen Pool, Fu├čball- oder Tennisplatz.

Oft werden Sportaktivit├Ąten auch von Sch├╝lerInnen initiiert und gef├╝hrt, d. h., es ist auch ein bisschen in deiner Hand, ob du den Sport weiterhin aktiv betreibst.

  • Wer kocht?

Es gibt in jedem College eine Mensa. F├╝r Verpflegung ist gesorgt!

  • Gibt es Einkaufsm├Âglichkeiten?

Das ist wirklich von College zu College verschieden. Zwischen z.B. Hong Kong und Montezuma, New Mexico, bestehen sehr gro├če Unterschiede. Bitte, lies ├╝ber die einzelnen Colleges nach.

  • Was passiert, wenn ich krank werde?

Es gibt in jedem UWC eine Krankenstation, die mit einer Krankenschwester besetzt ist. Ein Arzt kommt regelm├Ą├čig vorbei und kommt auch bei Bedarf zu dir.

  • Was ist ein 2nd year?

Ein 2nd-Year ist jemand, der schon das zweite Jahr am College ist. So kann er dir vor allem am Anfang gut weiterhelfen und dir eine Art Mentor sein.

  • Kann ich am College besucht werden?

Ja, nur solltest du das der Schulleitung vorher melden.